Soziales Kapital

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist der Aufbau und die Förderung des Sozialen Kapitals. Es entsteht in einem Gemeinwesen aus dem gemeinsamen Zusammenwirken und Handeln von Personen und Institutionen.

A und O des sozialen Kapitals ist Vertrauen - untereinander, innerhalb des Gemeinwesens und nach außen in das Handeln externer Institutionen.

Weitere Indikatoren für den Umfang und die Qualität des sozialen Kapitals in einem Gemeinwesen sind

  • die Gegenseitigkeitsbeziehungen und sozialen Netzwerke formeller und informeller Art,

  • allgemein akzeptierten Verhaltensnormen nach innen und nach außen,

  • die Identität mit und Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwesen bzw. die Organisation,

  • allgemein zugängliche Informationsmöglichkeiten

Soziales Kapital und Vertrauen entstehen nicht von selbst, sondern müssen gemeinsam mit den Betroffenen aufgebaut werden.

Soziales Kapital kann in einem gewissen Umfang Finanzkapital ersetzen.